Erster Saisonsieg beschert SG Platz 10!

SG Serkenrode/Fretter 5:0(2:0) BW Gierskämpen

 Es ist geschafft! Im 6. Anlauf fuhr die SG den 1. Saisonsieg ein. Falls es im Vorfeld bei einigen nur um die Höhe des Sieges ging, konnten sich diese in den ersten 20 Minuten des Öfteren an den Kopf fassen. Es war schon grenzwertig wie viele hochkarätige Chancen die Mannschaft zu Beginn des Spiels liegen ließ. Der Ball wollte einfach nicht ins Tor. So scheiterten Pawel Gralla (8.), Felix Schmidt-Holthöfer (12. 18.), Moritz Heimes (12.) und Matthias Schmidt-Holthöfer (19.) mit glasklaren Möglichkeiten am Torwart oder verfehlten das Gehäuse. Hinzu kamen unzählige Abseitssituationen, in denen der Ball oftmals zu spät durchgesteckt wurde.

In der 24. Minute fiel die überfällige Führung dann doch noch. F. Schmidt-Holthöfer eroberte sich den Ball und spielte ihn flach an der Abwehr vorbei auf M. Schmidt-Holthöfer, der den Ball halblinks 8 Meter vor dem Tor zum 1:0 unter die Latte schoss. In Folge dann weiter teils blindes Anrennen der SG. Und plötzlich gab es die Schrecksekunde. Ein Gierskämpener Spieler stibitzte Libero Michael Hennes den Ball und hatte freie Bahn. Marvin Spreemann lenkte den Ball stark an den Innenpfosten, von wo aus er zurück in seine Arme prallte (35.).

Als dann alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten schlug die SG in Person von Moritz Heimes nochmal zu.

Pawel Gralla steckte an der Mittellinie passend durch und Moritz Heimes war auf und davon, umkurvte den Torwart und schob zum beruhigenden 2:0 ein.

Die Marschroute für die 2. Halbzeit war klar. Schnell nachlegen und die Offensivaktionen konzentrierter zu Ende spielen. Das mit dem Nachlegen klappte ganz hervorragend. Christian Günther spielte einen Freistoß aus dem Halbfeld genau auf die Stirn von Julian Reuter, der den Ball perfekt in die linke Ecke köpfte (48.). In Folge kam die SG-Offensive oftmals durch bis zur Grundlinie, doch der letzte Pass fand keinen Abnehmer. Marvin Spreemann musste in der gesamten 2. Halbzeit zweimal eingreifen, ansonsten war sein Nachmittag eher von ruhigerer Natur.

In der 70. Minute setzte Christian Günther Mo Heimes mit einem Diagonalball in Szene, dieser behielt 12 Meter vor dem Tor die Übersicht und legte quer auf den mitgelaufenen M. Schmidt-Holthöfer, der den Ball zum 4:0 einschob. Zehn Minuten später das 5:0. Nach einer Flanke stoppte Julian Reuter den Ball für den heran eilenden F. Schmidt-Holthöfer und dieser drosch den Ball humorlos aus 10 Metern ins Eck. Philipp Schmidt-Holthöfer (82.-Latte), Julian Reuter (82.) und F. Schmidt-Holthöfer (87.) versäumten es in Folge das Ergebnis noch höher zu schrauben und so blieb es am Ende beim 5:0, was sicherlich noch schmeichelhaft für den Gast war. An dieser Stelle muss man sich schon wundern, dass in der Arnsberger Presse der Gästetrainer mit den Worten zitiert wird „..wir waren in der 1. Halbzeit die bessere Mannschaft…“. Schon eine abenteuerliche Sichtweise.

Für die SG geht es bereits am Freitag (19:30 Uhr) im Heimspiel gegen Oberschledorn/Grafschaft weiter.

 

Tore: 1:0 Matthias Schmidt-Holthöfer (24.), 2:0 Moritz Heimes (45.), 3:0 Julian Reuter (48.), 4:0 Matthias Schmidt-Holthöfer (70.), 5:0 Felix Schmidt-Holthöfer (80.)

Kader:

Marvin Spreemann, Michael Hennes, Kevin Arens (78. Marvin Kremer), Philipp Schmidt-Holthöfer, Pawel Gralla (64. Savas Ayhan), Niklas Schmidt, Christian Günther, Julian Reuter, Felix Schmidt-Holthöfer, Moritz Heimes, Matthias Schmidt-Holthöfer (76. Stefan Tomek), Felix Baier, Matthias Kremer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.